Rügischer Bodden

Die Angelkarten für dieses Gewässer sind gültig für alle Küstengewässer im Geltungsbereich des selbständigen Fischereirechts des Landes Mecklenburg-Vorpommern.
Zu den Küstengewässern gehören die Bodden, Haffe, Peenestrom, Achterwasser und die Ostsee, soweit sich die deutsche Gebietshoheit erstreckt.

Angelkartenpreise:

  • Tageskarte: 6€
  • Wochenkarte: 12€
  • Jahreskarte: 30€
  • Jahreskarte (ermäßigt): 10€

Beschreibung

Den nördlichen, an Rügen angrenzenden Teilbereich des Greifswalder Bodden nennt man „Rügischer Bodden“. Zwischen Mönchgut und der Halbinsel Zudar gelegen nimmt er flächenmäßig einen recht großen Teil des Greifswalder Bodden ein. Der Rügische Bodden gilt als fischreich mit günstigen Bedingungen für das Fischwachstum.

Zu den Hauptzielfischen zählen Barsch, Aal, Zander, Hecht und Flunder, sowie im Frühjahr Hering und Hornhecht. Wie für den Greifswalder Bodden gilt auch hier, dass lebende Köderfische – wie überall in Deutschland – sowie das Schleppangeln verboten sind. Schonzeiten und Mindestmaße sind zu beachten.

Fischereiberechtigter für die Küstengewässer M-V:
Land M-V, Landesamt für Landwirtschaft, Lebensmittelsicherheit u. Fischerei
Thierfelderstraße 18
18059 Rostock

Das könnte dir auch gefallen …