Strelasund

Die Angelkarten für dieses Gewässer sind gültig für alle Küstengewässer im Geltungsbereich des selbständigen Fischereirechts des Landes Mecklenburg-Vorpommern.
Zu den Küstengewässern gehören die Bodden, Haffe, Peenestrom, Achterwasser und die Ostsee, soweit sich die deutsche Gebietshoheit erstreckt.

Angelkartenpreise:

  • Tageskarte: 6€
  • Wochenkarte: 12€
  • Jahreskarte: 30€
  • Jahreskarte (ermäßigt): 10€

Beschreibung

Zu den beliebtesten und schönsten Angelrevieren Deutschlands zählt der Strelasund, ein langgezogener, nur wenige hundert Meter breiter Meeresarm der Ostsee, welcher die Insel Rügen vom Festland trennt. Er ist größtenteils von einem dichten Schilfgürtel umgeben.

Das ca. 64 Quadratkilometer große und durchschnittlich vier Meter Tiefe Brackgewässer bietet ideale Bedingungen für Süß- und Salzwasserfische und ein reiches Nahrungsangebot, sodass auch große Raubfische vorkommen. Hier können einem u. a. Aal, Barsch, Zander, Flunder, Hecht, Hering und Hornfisch an den Haken gehen. Gerade das Heringsangeln ist ein echtes Highlight, denn im Frühjahr ziehen die Silberlinge zu tausenden in diese Engstelle.

Das Angeln vom Boot aus gilt beim Strelasund als beliebt und empfehlenswert, aber auch an den Ufer- und Hafenbereichen kann man sein Glück versuchen.

Fischereiberechtigter für die Küstengewässer M-V:
Land M-V, Landesamt für Landwirtschaft, Lebensmittelsicherheit u. Fischerei
Thierfelderstraße 18
18059 Rostock

Das könnte dir auch gefallen …