Breitling (Rostock)

Die Angelkarten für das selbständige Fischereirecht der Hanse- und Universitätsstadt Rostock gelten für Unterwarnow, Breitling und Radel (inkl. Moorgraben und Radelsee).
Das Fischereirecht gilt im Bereich der Unterwarnow vom Unterhaupt der Schifffahrtsschleuse am Mühlendamm in Rostock bis zur Höhe der Verbindungslinie Nordkante der Insel Pagenwerder rechtwinklig bis zur Westseite Warnowufer, im Breitling und Radel (Moorgraben und Radelsee) bis zur Feldgrenze Markgrafenheide.

Angelkartenpreise:

  • Tageskarte: 3€
  • Wochenkarte: 5€
  • Monatskarte: 10€
  • Jahreskarte: 20€
  • Jahreskarte (ermäßigt): 10€

Kategorien: , , , Schlüsselworte: , , ,

Beschreibung

Der Rostocker Breitling ist eine boddenartige Erweiterung der Unterwarnow bevor sie in die Ostsee mündet. Breitling und Ostsee werden durch den Seekanal miteinander verbunden.

Am Nordufer des Breitlings liegt der Marinestützpunkt Warnemünde, am Südufer der Seehafen Rostock. Dazwischen liegen ca. 1500 Meter, während die Breite des Breitlings ca. 2500 Meter misst.

Stellenweise ist dieses Gewässer sehr flach, weshalb bei windigem Wetter ein hoher Wellengang entstehen kann. Zu den Zielfischarten im Breitling gehören u. a. Aal, Barsch, Hecht, Rotfeder, Brassen, Meerforelle und Flunder.

Fischereiberechtigter für die Unterwarnow, Breitling, Moorgraben, Radelsee:
Hanse- und Universitätsstadt Rostock
Der Oberbürgermeister
18050 Rostock

Das könnte dir auch gefallen …