Unterwarnow

Die Angelkarten für das selbständige Fischereirecht der Hanse- und Universitätsstadt Rostock gelten für Unterwarnow, Breitling und Radel (inkl. Moorgraben und Radelsee).
Das Fischereirecht gilt im Bereich der Unterwarnow vom Unterhaupt der Schifffahrtsschleuse am Mühlendamm in Rostock bis zur Höhe der Verbindungslinie Nordkante der Insel Pagenwerder rechtwinklig bis zur Westseite Warnowufer, im Breitling und Radel (Moorgraben und Radelsee) bis zur Feldgrenze Markgrafenheide.

Angelkartenpreise:

  • Tageskarte: 3€
  • Wochenkarte: 5€
  • Monatskarte: 10€
  • Jahreskarte: 20€
  • Jahreskarte (ermäßigt): 10€

Beschreibung

Das beangelbare Gebiet der Unterwarnow ist ca. 11,5 Kilometer lang und beginnt bei der Schleuse am Mühlendamm und endet beim Seekanal in Warnemünde. Da die Unterwarnow zu den Brackwassergebieten zählt, leben hier sowohl Salz- als auch Süßwasserfische.

Durch diese besondere Artenvielfalt können nicht nur Zander, Aal, Barsch, Kaulbarsch, Hecht, Rotfeder, Brassen geangelt werden. Mit etwas Glück kann man auch Scholle, Dorsch, Flunder, Wittling und Meerforelle erbeuten. Im Frühjahr ist hier vor allem das Heringsangeln beliebt.

Fischereiberechtigter für die Unterwarnow, Breitling, Moorgraben, Radelsee:
Hanse- und Universitätsstadt Rostock
Der Oberbürgermeister
18050 Rostock

Weitere Infos zum Angeln in der Unterwarnow

Das könnte dir auch gefallen …